Sonntag, 4. Januar 2015

Tryptichon Kupfer

Das hier ist eines meiner allerneuesten Bilder, bei dem eine Freundin meinte, ich solle einfach mal meiner Phantasie freien Lauf lassen und dabei ganz viel Petrol, Weiß, Braun, Kupfer und Blattkupfer verwenden.
Ich habe das ganze Bild mit einem Fächerpinsel gemalt, dazu dann an einzelnen Stellen die Farben immer wieder miteiander vertupft und verwischt, wobei immer wieder neue und andere Effekte entstanden sind...
Weitere Bilder folgen nach dem Klick auf "weitere Informationen" unten links...


Streifenhörnchen

Mittlerweile ist dieses Motiv zu meinem "Standartmotiv" geworden, es trägt eindeutig meine Handschrift und ich nenne es liebevoll "Streifenhörnchen".
Ich habe bereits mehrere Varianten und Größen davon gemalt, es macht immer wieder riesigen Spaß neue Nuancen und Materialien für dieses Motiv zu verwenden...ob nun grobe oder auch etwas zartere Strukturpaste, Quarzsand, Spachtelmasse, Kaffeebohnen oder auch Steinchen, die wie zerbrochene Diamantsplitter aussehen...doch seht nach einem Klick auf "weitere Informationen", mehr...

Wasserschlangen I und II, inspiriert von Gustav Klimt

Wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, ist Gustav Klimt mein absoluter Lieblingskünstler, bereits damals, im Kunst Leistungskurs, als ich zum ersten Mal von ihm hörte, faszinierte er mich sehr und daran hat sich bis heute nichts geändert.
Hier meine Versionen zu Wasserschlangen I und II...Wasserschlangen I durfte ich sogar schon selbst in Wien bestaunen.Leider können einfache Fotos nie alle Details wiedergeben, alle Struktueren und wie die Bilder je nach Lichteinfall wirken...
Weitere Bilder und Details nach dem Klick auf "weitere Informationen"...


Samstag, 3. Januar 2015

Verschiedene Akte


Nummer 1 (links)
Acrylfarbe, Sand, Gold und Papier
Nummer 2 (rechts)
Acrylfarbe kombiniert mit grober Strukturpaste





Weitere Informationen und Fotos zu den Bildern, hier...

Akt Brauntöne mit Blattgold

Der schönste Lohn ist oft die Reaktion darauf.
Ich werde nie vergessen, wie sehr sich eine Freundin von mir gefreut hatte, als ich ihr dieses Bild überreichte.
Gemeinsam hatten wir ein Farbkonzept und ein ungefähres Motiv ausgearbeitet, doch das Endergebnis sollte noch eine Überraschung bleiben.
Ich habe Acrylfarben in Braun und Weiß gewählt, die ich immer wieder neu gemischt habe.
Dazu Blattgold und Strukturpaste, den Körper der Frau habe ich nur mit den Fingerspitzen auf die Leinwand "getupft".




Kuss, inspiriert von Klimt

Bei einem unserer ersten Wienbesuche vor einigen Jahren, verliebte ich mich, oder besser gesagt wir, mein Mann und ich, beide gleichermaßen, in Gustav Klimts "Der Kuss", der im Schloß Belvedere ausgestellt ist.
Wieder daheim setzte ich mich sogleich daran und malte meine ganz eigene Version davon...



Mintfarbenes Tryptichon mit Blattgold

Eine Freundin stellte mich vor eine, für mich zunächst ein wenig schwierige Aufgabe, als sie mir von dem Motiv und der Farbgebung für ein Bild erzählte.

Mit dunklen Rosa-und Brauntönen fühle ich mich wohl.Da fühle ich mich sicher.
Doch sie gab mir eine kleine Herausforderung, die mich manchmal zweifeln, manchmal staunen und am Ende wachsen ließ.
Hier bedanke ich mich nochmal für ihre Geduld.
Sie wünschte sich ein Bild, das hauptsächlich mintfarben sein und zu ihrer Wohnzimmereinrichtung, in der sich graue, weiße und natürlich mintfarbene Elemente wiederspiegeln, passen sollte.
Blattgold sollte auch Bestandteil sein und nun muss ich sagen, bin ich unglaublich zufrieden mit dem Ergebnis, es lädt zum Träumen ein und als ich das Bild bei Instagram zeigte, sah jeder etwas anderes in dem Bild, deutete es für sich selbst.
Genau das ist ja das Schöne an der Kunst...jeder kann sie anders auf sich wirken lassen.Jeder empfindet es anders und wenn die Person, für die ich meinen eigenen kleinen Teil in eine Arbeit gelegt habe, glücklich mit meinem Bild ist, es sie berührt und den Raum mit einer ganz besonderen Atmosphäre füllt, die nur entstehen kann, wenn man gemeinsam an einer individuellen Idee oder einfach nur einer Stimmung, einer Bedeutung, die ich dann mit Farbe ausdrücke, gefeilt hat.

Doch seht selbst: